Skoli-OP-Forum
http://www.skoli-op-forum.de/

Wo bist du operiert worden und wie zufrieden bist du?
http://www.skoli-op-forum.de/viewtopic.php?f=20&t=19
Seite 1 von 1

Autor:  Divided [ So 28. Sep 2014, 16:17 ]
Betreff des Beitrags:  Wo bist du operiert worden und wie zufrieden bist du?

Es ist doch mal ganz interessant zu lesen, wo ihr alle operiert worden seid, und ob ihr mit der Behandlung zufrieden seid.
Mit "Behandlung" steht vor allem die Operation selbst und das dazugehörige Ergebnis im Vordergrund, aber das Drumherum wie Unterbringung, Pflegepersonal und Co könnt ihr mit einbringen wenn ihr wollt.
Gerne lesen wir wie immer persönliche Erfahrungswerte!

Wenn bei jemandem die Operation länger als 10 Jahre her ist, wäre es gut, wenn es von ihm erwähnt werden würde; sowohl die Behandlungsmethoden haben sich ja geändert, und nur weile eine Klinik mal gut war, muss das nicht immer noch so sein; - oder umgekehrt.

(Falls ich Kliniken vergessen habe, in denen wirklich öfter Leute operiert werden, bitte Bescheid geben!)

Autor:  Raven [ Mo 20. Okt 2014, 10:47 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Wo bist du operiert worden und wie zufrieden bist du?

Hallo,
Divided hat geschrieben:
Wenn bei jemandem die Operation länger als 10 Jahre her ist, wäre es gut, wenn es von ihm erwähnt werden würde; sowohl die Behandlungsmethoden haben sich ja geändert, und nur weile eine Klinik mal gut war, muss das nicht immer noch so sein; - oder umgekehrt.

auf mich trifft das zu: OP vor 17 Jahren in der Hessing-Klinik. Mit der OP-Aufklärung (insbesondere Patienten, die das erste Mal im Leben operiert wurden, wurden auch die zu erwartenden Abläufe auf der Intensivstation im Vorfeld erklärt, damit man weiß, dass bestimmte Dinge normal und kein Anlass zur Beunruhigung sind), der organisatorischen Hilfe (z.B. Beantragung Hausunterricht), dem Pflegepersonal, den sonstigen Rahmenbedingungen (Essen, Umgang mit Jugendlichen, Freizeitangebot, Beschäftigung auch für bettlägrige Patienten, Sozialpädagogin) sowie den Behandlungsmethoden (OP-Verfahren - damals auf dem aktuellen Stand der Technik -, Physiotherapie, Vorbereitung auf die Zeit nach der Entlassung bzgl. Atemtechnik, aus dem Bett aufstehen, sich selbst ankleiden, Toilettengang) war ich zufrieden bis sehr zufrieden. Ich hatte den Eindruck, dass es sich nicht um "Massenabfertigung" handelte, sondern sich um jeden einzelnen ausführlich gekümmert wurde. Bei der Entlassung fühlte ich mich bzgl. der weiteren Abläufe - erlaubte Bewegungen, Nachuntersuchungen, zu erwartender Heilungsverlauf - sicher und erstmal bis zur nächsten Untersuchung ohne Fragen/Unklarheiten. Die weiteren Kontrolluntersuchungen wurden auch ausführlich durchgeführt, und jeweils ebenso ausführlich besprochen, welche Belastbarkeit nun jeweils gegeben ist.

Auch mit dem Ergebnis (Aussehen, Belastbarkeit/Alltagsfähigkeit, erreichte Begradigung) bin ich sehr zufrieden. Wennauch bei der damaligen OP-Methode mit nichtprimärstabilen Implantaten sowie Korsett wesentlich mehr an Geduld in der Genesungszeit nötig war (für heutige Patienten bin ich sehr froh, dass heutige OP-Techniken mit primärstabilen Implantaten die Genesungszeit wesentlich vereinfachen), kann sich das Ergebnis noch immer mit aktuellen messen.

Viele Grüße
Raven

Autor:  Divided [ Mo 20. Okt 2014, 19:29 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Wo bist du operiert worden und wie zufrieden bist du?

Ich bin 2010 in der Werner Wicker Klinik in Bad Wildungen operiert worden, und bin mit der Klinik und der OP sehr zufrieden. Mir ist bewusst, dass vor allem früher einige negative Meinungen zu dieser Klinik kursierten, kann sie aber absolut nicht bestätigen.

Zugegeben war der Aufenthalt in der Klinik relativ lang, da die Diagnostik deutlich länger gedauert hat, als es zb in Neustadt der Fall ist. Dafür hab ich jedoch das Gefühl gehabt, dass sie nicht zwingend nach Schema F operieren, sondern sich den Patienten genau ansehen. Bei mir wurde zum Beispiel noch eine Magenspiegelung gemacht, da ich einen Refluxmagen habe und sie sichergehen wollten, dass sich die nicht negativ darauf auswirkt, auch wurde ich durch sämtliche Röhren geschickt, die aufzufinden waren. Ich habe von anderen Patienten her auch den Eindruck bekommen, dass sie nicht "jeden" operieren, bzw die OP leichtfertig durchführen, wenn nicht schon alle Möglichkeiten ausgeschöpft sind. Meiner Meinung nach eine gute Sache, da ich den Eindruck habe, dass immer öfter leichte Skoliosen/Kyphosen unnötig operiert werden, bzw. den Patienten nicht ausreichend klar gemacht wird, wie umfangreich die OP und eventuelle Auswirkungen sein können.
Ebenfalls wird dort, wie mir erklärt wurde, der Vorgang der OP nicht von einem Arzt entschieden, sondern das ganze Ärzte-Team diskutiert das aus - natürlich kann der Operateur während der Operation sich noch umentscheiden, doch werden so wohl mehr Seiten beleuchtet, als wenn nur einer die Entscheidung trifft.
Das Pflegepersonal habe ich als sehr freundlich empfunden, da ich starker Allergiker bin, wurde sogar extra für mich gekocht.
Das OP Ergebnis war optisch auch das bestmöglichste dass ich mir hatte vorstellen können; und ich bin sicher, sie haben sich sehr bemüht den Spagat zwischen möglichst hoher Bewegungsfreiheit und Schmerzverbesserung und Optik hinzukriegen, was ihnen meiner Meinung nach ganz gut gelungen ist.
Vor der OP wird einem auch noch beigebracht, wie man in der Zeit nach der OP aus dem Bett aufstehen muss, auch Atemtechniken für die Leute mit Lungenproblem etc.
Großes PRO für die Klinik: man wird mit Liegendtransport nach der OP nach Hause gebracht, und kann wenn nötig auch für Nachuntersuchungen liegend abgeholt werden.

Autor:  affi [ Fr 11. Dez 2015, 11:36 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Wo bist du operiert worden und wie zufrieden bist du?

Moin moin.
Ich wurde 2002 im Seehospital Sahlenburg in Cuxhaven operiert von Dr. Muschik. Damals waren da viele operierte Jugendliche und die Klinik galt als eine der führenden Kliniken in Norddeutschland. Inzwischen gehören die zu den Helioskliniken und führen Skoliosebehandlungen nicht mehr in ihrem Tätigkeitsspektrum auf.
Mit der Klinik als solcher war ich zufrieden, hätte auch mit nem Krankentransport nach Hause gebracht werden können und es gab extra Unterkünfte für die Eltern. Außerdem war die Lage am Strand sehr schön - sagt zumindest meine Mutter, ich kam nicht so oft raus ;)
Etwas merkwürdig war, dass ich auf der Intensivstation schon in den ersten 2 Tagen nach der OP aufstehen sollte und mir das auf der normalen Station verboten wurde, da ging das erst ab der 2. Woche.
Die Nachuntersuchungen in der Praxis von Dr. Muschik in Berlin waren dann eher nicht so mein Fall, ein sehr unsympathischer Mensch und emotionaler Klotz, der sich kaum Zeit genommen hat.

Lieben Gruß
Antje

Autor:  talkinghead [ Fr 21. Dez 2018, 18:43 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Wo bist du operiert worden und wie zufrieden bist du?

Hallo zusammen,

Ich möchte ja meine Wirbelsäule mit einer OP langstreckig versteifen lassen.
Ich frage mich, ob die Qualität der OP von der Klinik abhängt.
Könnt ihr etwas zu folgenden OP-Orten sagen:?

1) Berlin: Charite Campus-Mitte, Centrum für Muskuloskeletale Chirurgie, Chefarzt Dr. Putzier
2) Hamburg: ASKLEPIOS Klinik Nord Heidberg, Interdisziplinäres Wirbelsäulenzentrum, Chefarzt Nagel

Ich habe in den Ambulanzen in beiden Orten vorgesprochen.
In beiden Fällen bot man mir an, eine langstreckige Versteifung meiner Wirbelsäule vorzunehmen.

Ich wohne ja in Berlin. Ich habe eine Zweitmeinung in der Hamburger ASKLEPIOS Klinik Nord Heidberg eingeholt.

Aus Erfahrung weiß ich, dass die Berliner Charite gern Personen zu Lehrzwecken operiert. Z.B. wird man dort zu einer Nasenscheidewand-OP gedrängt, obwohl ich eigentlich nur mein Nasenbluten los werden wollte. Einem Freund ging es ähnlich. Das die Charite im allgemeinen chronisch unterbesetzt ist, ist lange bekannt.
Adlerdings rühmt sich die Wirbelsäulen-Abteilung dort mit einem „3D-Röntgengerät“ mit dem die Versteifung besonders präzise geplant werden könne.
Hier würde man aber nicht wissen, welcher Arzt die OP vornimmt, weil die ständig wechseln.

LG
t

Seite 1 von 1 Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
http://www.phpbb.com/